Mädchen > Zeuginnenbegleitung

Zeuginnenbegleitung

Ihr seid Opfer einer Sexualstraftat geworden und sollt nun als Zeuginnen vor Gericht aussagen. Damit es euch leichter fällt, diesen Schritt zu gehen, bieten wir euch unsere Unterstützung an.

Es ist wichtig, dass ihr genau wisst, wie ein Prozess abläuft. Das wird euch sicherer machen und mögliche Ängste verringern.

Wir sind Personen, die sich bei Gericht auskennen und an die ihr eure Fragen stellen könnt.

Auch für Personen, die euch unterstützen (z. B. Mütter, Eltern, Betreuer/innen, Freunde), ist ein Gespräch bei uns über den Ablauf einer Gerichtsverhandlung möglich.

Müssen wir da wieder alles erzählen, was passiert ist?

Über den Inhalt eurer Aussage (das Tatgeschehen) dürfen wir gar nicht mit euch reden. Denn was ihr vor Gericht sagt, soll ganz eure Aussage bleiben.

Aber vielleicht wird es für euch auch leichter, unsere Hilfe anzunehmen, wenn ihr wisst, dass ihr uns nicht erzählen müsst, was passiert ist.

Wie sieht denn eure Hilfe für uns aus?

Vor der Hauptverhandlung informieren wir euch über

  • den Ablauf einer Gerichtsverhandlung,
  • die Aufgaben der an einer Gerichtsverhandlung beteiligten Personen,
  • die Aufgaben von euch als Zeuginnen, eure Rechte und Pflichten,
  • die Möglichkeiten, die es euch erleichtern können, im Gerichtssaal auszusagen. 

Wir können auch mit euch gemeinsam vor dem Termin der Hauptverhandlung das Gerichtsgebäude und den Gerichtssaal anschauen.

 

Während der Hauptverhandlung begleiten wir euch ins Gericht:

Wir warten mit euch gemeinsam bis ihr für eure Aussage aufgerufen werdet. Dafür nutzen wir spezielle Zeugenzimmer im Gerichtsgebäude, damit ihr die Ruhe oder die Ablenkung habt, die ihr braucht, und vor der Verhandlung dem Angeklagten nicht begegnen müsst, wenn ihr das nicht wollt.

Wenn ihr es wünscht, können wir euch in den Gerichtssaal begleiten.

Betreut ihr uns nach unserer Aussage auch noch weiter?

Nach eurer Aussage können wir noch miteinander darüber reden, wie es euch jetzt geht, was weiter werden soll oder euch nach Hause begleiten.

Wenn ihr wollt, treffen wir uns auch noch einmal, wenn das Urteil schriftlich vorliegt. Dann können wir darüber sprechen, was es für euch bedeutet und wie es euch damit geht.

Wir können auch gemeinsam darüber nachdenken, ob ihr weitere Hilfe braucht.

Und was kostet die Zeuginnenbegleitung?

Unser Angebot ist kostenlos. Es wird aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin finanziert.