Wildwasser > Aktuell > Artikel

AUFRUF: AMARGI, Istanbul: Für die Gerechtigkeit! Wir stehen Seite an Seite mit Pinar Selek

Pinar Selek
(übersetzt aus dem englischen):

Dies ist ein dringender Appell der AMARGI Frauensolidaritätskooperative an alle
Intellektuellen, SchriftstellerInnen, KünstlerInnen, Feministische Organisationen,
RechtsanwältInnen, JournalistInnen, MenschenrechtsaktivistInnen und PolitikerInnen.

Die Feministin, Soziologin, antimilitaristische Friedensaktivistin, Schriftstellerin und
Mitgründerin der AMARGI Frauensolidaritätskooperative Pinar Selek ist mit einer
Verurteilung zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe durch das Gericht, das sie bereits zwei
Mal freigesprochen hat, bedroht.

Wie bereits in der Öffentlichkeit bekannt ist, wurde sie zum Ziel staatlicher Angriffe aufgrund
ihrer Forschung zu den Türkisch-kurdischen Kriegsbedingungen und Möglichkeiten der
Aussöhnung, die sie 1996 durchgeführt hatte. Sie wurde unter Anklage gestellt und ihre
Forschung wurde konfisziert. Sie wurde schwer gefoltert, damit sie die Namen der Personen,
die sie interviewt hatte, preisgab. Als sie das verweigerte, fand sie sich selbst in Haft wieder.
Als sie schon im Gefängnis war, wurde ihr Name mit der Explosion auf dem Gewürzmarkt
und einem damit verbundenen Komplott in Verbindung gebracht. Während des
Gerichtsverfahrens machten Zeugen falsche Aussagen gegen sie vor Gericht. Noch während
des Gerichtsverfahren konnte bewiesen werden, dass diese Aussagen unter Folter erpresst
worden waren und die Aussagen falsch waren. Nach 2 ½ Jahren wurde Pinar Selek
freigelassen. Trotz des zweimaligen Freispruchs hat der Criminal Court No 9 des Höchsten
Gerichtshofs beschlossen, das Verfahren gegen Pinar Selek wieder aufzurollen und
gefordert Pinar Selek zu einer schweren Haftstrafe von 36 Jahren zu verurteilen. Die
Forderung des Generalstaatsanwaltes wurde von der Criminal General Assembly
zurückgewiesen. Der Fall wurde an den Gerichtshof in Istanbul of Aggravated Felony 12
zurückverwiesen, der den Freispruch verkündet hatte.

Das Gerichtsverfahren gegen Pinar Selek wird am 9.2.2011 in Istanbul vor der 12. Hohen
Strafgerichtskammer, die sich in Besiktas befindet, eröffnet werden.
Deshalb sind jetzt Solidaritätsaktionen und Unterstützung für Pinar Selek von großer
Bedeutung und wir laden euch ein unseren Kampf um Gerechtigkeit zu unterstützen:
Kommt zahlreich zur Gerichtsverhandlung am 9.2.2011 oder organisiert und beteiligt auch
Delegationen, die zur Beobachtung des Gerichtsverfahrens kommen.
Organisiert Pressekonferenzen oder schreibt und schickt uns dann eure politischen
Unterstützungsschreiben.
Macht den Fall von `Pinar Selek´ in eurem Land/Staat öffentlich, indem ihr diesen Aufruf
weiterverteilt und auch die Informationen zur Kampagne.
Beteiligt euch an der Unterschriftenliste, die von Pen Deutschland durchgeführt wird.
http://www.ps-signup.de/.
Am Tag des Gerichtsverfahrens wird eine Pressekonferenz stattfinden, auf der PEN
Deutschland das Ergebnis der Petition verkünden wird. Bis zu diesem Tag ist jegliche
Unterstützung höchst willkommen.
Der Fall von Pinar Selek ist zu einem Symbol für den Kampf um Gerechtigkeit geworden. Da
sie zu vielen unterschiedlichen Gruppen, die vom System als die `anderen´ bewertet wurden,
enge Beziehungen hatte und hat ist sie in der Türkei und auch im Ausland auch mit ihren
Büchern über transgender Frauen in Istanbul, die Geschichte der Befreiungskämpfe in der
Türkei und schließlich mit ihrer Arbeit über die Zurichtung von Männern im Kontext von
Militär sehr bekannt Ihr letztes Buch ist auch in deutsch unter dem Titel: `Zum Mann
gehätschelt, zum Mann gedrillt´ erschienen.

In den vergangenen 12 Jahren haben immer wieder bedeutende türkische und internationale
bekannte Intellektuelle ihre Unterstützung für Pinar Selek erklärt, indem sie auch an den
Gerichtsverfahren anwesend waren. PEN Deutschland führt eine internationale
Unterstützungskampagne durch.
Weitere Infos: http://www.pen-deutschland.de/htm/aktuelles/pinar-selek.aufruf.php.

Falls Bedarf nach weiteren Informationen besteht oder es noch mehr Vorschläge zur
Unterstützung von Pinar Selek gibt, kontaktet:

halatanigizplatformu@gmail.com(still witnesses platform mail address)
yaseminsevval@yahoo.com(international spokesperson of Pinar Selek Support Campaign)
karinkarakasli@yahoo.com(member of Pinar Selek Support Campaign)
Solidaritepinarselek.france@gmail.com(comity from France)
solidaritaetpinarselek@web.de (support group perifea germany)
http://www.pinarselek.com/public/page_item.aspx?id=829
http://www.pinarselek.com/public/destek.aspx?id=45

Jetzt ist es wieder Zeit für Solidarität
Wir freuen uns auf eure Beteiligung und Unterstützung

AMARIGI Women´s Solidarity Cooperative/Istanbul

Zurück